Mittwoch, 11. Oktober 2017

80er trifft Moderne: Deutschland - Tschechien 2004

Im finalen Gruppenspiel der EM 2004 versuchte Deutschland guten, modernen Fußball zu spielen und kombinierte das mit Elementen aus der Zeit vor der Jahrtausendwende – ein Spagat, der zwar keinen perfekten, aber hochinteressanten Fußball hervorbrachte. Das 1:2 gegen Tschechiens B-Elf in der Analyse.

Dienstag, 3. Oktober 2017

Wolfs Systemumstellung gegen Frankfurt

Im Spiel gegen die Eintracht konnte der VfB im 3-4-2-1 gegen einen durchaus anfälligen Gegner lange nicht genügend Durchschlagskraft erzeugen, zeigte aber in der Schlussphase ein riskantes und phasenweise sehr wirkungsvolles Alternativsystem.

Montag, 11. September 2017

Toranalyse: Kleinigkeiten und Tedescos Umstellung

Eigentlich möchte ich Toren bei den Analysen nicht zu viel Bedeutung beimessen. Man ist versucht, Situationen, die zu Toren (auch: zu Abschlüssen) führen höher zu gewichten als vergleichbare Situationen, die ähnlich gefährlich für die verteidigende Mannschaft sind, aber nicht zum Tor oder nicht mal zu einem Abschluss führen. Das kann aber Gründe haben, die unabhängig von der verteidigenden Mannschaft sind, sei es weil der Gegner Mist baut, wegen einer falschen Abseitsentscheidung oder was auch immer.

Freitag, 1. September 2017

Die Pressingschlacht gegen Mainz

Das Duell Wolf gegen Schwarz bot hochklassiges Pressing auf beiden Seiten. Der VfB setzt mit Publikum im Rücken und 3-4-2-1 ein überraschendes Ausrufezeichen, während das Mainzer Offensivspiel ihrem Dominanzanspruch erneut nicht ganz gerecht werden kann.

Donnerstag, 17. August 2017

Vorschau: Hertha BSC - VfB Stuttgart

Zum Start der neuen Saison erwartet den VfB mit Hertha BSC ein im Aufbauspiel sehr unangenehmer, aber im Pressing vielleicht ganz passender Gegner.

Dienstag, 8. August 2017

Pressingsorgen gegen Betis

Im letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt gegen Energie Cottbus traf der VfB auf das von Ballbesitztrainer Quique Setien trainierte Real Betis. Dementsprechend wurde die Generalprobe vor allem zu einer Testlauf des Pressings. Im Spiel gegen den Ball war der VfB letzte Saison eher durchschnittlich unterwegs gewesen, wobei das Pressing vereinzelt, in Form von Gegneranpassungen, auf ein überraschend hohes Niveau gehoben werden konnte. Da der VfB in der Bundesliga wohl nicht so viel Ballbesitz haben wird wie in der Zweiten Liga scheint es jedoch notwendig, auch das Grundniveau des Pressings zu steigern. Gegen Betis sah man in dieser Hinsicht zumindest schon mal Ideen, doch besonders gut klappte es nicht.

Sonntag, 18. Juni 2017

Emiliano Insúa

Es sollte mehr Fußballer wie Emiliano Insua geben.

Dienstag, 30. Mai 2017

Die Rückrunde 2016/17

Das hier soll der zweite Teil einer taktischen Rückschau auf die VfB-Saison 2016/17 sein. Im ersten Teil ging es um die Hinrunde unter Jos Luhukay, Olaf Janßen und mit den ersten Spielen von Hannes Wolf. Der zweite Teil der Saison kam mit etwas weniger taktischen Highlights daher, bot aber zwei interessante, ungewöhnliche Systeme und ein bisschen Chaos zwischendrin. Verlinkt sind außerdem einzelne Spielanalysen zu allen 17 Partien.

Freitag, 24. Februar 2017

Kurz betrachtet: Warum das 4-1-0-4-1 funktioniert

In seinen ersten Wochen und Monaten als neuer VfB-Trainer zeigte sich Hannes Wolf, womöglich auch aus der Not heraus, als Anpassungscoach, der verschiedene Systeme ausprobierte und ein paar hervorragende, aber auch mal nicht ganz so gute Gegneranpassungen probierte und seiner Mannschaft gleichzeitig zu Stabilität verhalf. In der Winterpause war dann endlich Zeit, über mehrere Wochen hinweg, taktisch zu arbeiten, und das wurde offensichtlich getan. Das Resultat davon ist quasi die Extremversion des alten VfB-4-1-4-1/4-2-3-1-Huts.

Samstag, 7. Januar 2017

Die Hinrunde 2016/17

Eine turbulente Hinrunde mit zwei Trainerwechseln liegt hinter uns. Von Luhukays 4-1-4-1-Pragmatismus zu Saisonbeginn, über Gegnerbeobachter Janßen als Anpassungs-Coach bis zur zwiespältigen Zeit unter Hannes Wolf mit dem absoluten Ballbesitzhighlight gegen Fürth und tristen Auftritten gegen Dresden und Hannover. Lassen wir die Halbserie noch einmal aus Taktik-Sicht revue passieren.