Über vfbtaktisch

Bei Leuten, die Fußball mögen gibt es ja ganz unterschiedliche Berührungspunkte mit dem Sport: Der eine erfreut sich an den Geschichten der Fußball-Popstars, der andere kickt lieber selber. Manche verfolgen gespannt das Transferkarussell, der nächste fährt jedes Wochenende ins Stadion, um sein Lieblingsteam anzufeuern.

Und dann gibt es eben die Taktik, meiner aktuellen Arbeitshypothese zufolge die Entscheidungsebene des Fußballspiels. Sich mit Taktik zu beschäftigen öffnet sowas wie ein Tor zu einer neuen Welt. Einer Welt der Zusammenhänge, des Denkens, der Ideen. Und sie schafft Begeisterung für vorher Unsichtbares.



In einem derart komplexen Spiel gibt es tausend Wege nach Rom. So wie kein Mensch wie der andere ist, sind auch keine zwei Fußballmannschaften gleich. Genauso gibt es unendlich viele Ansätze, zu versuchen, Spiele zu gewinnen, von denen viele ihre Daseinsberechtigung haben. Egal ob man die Ideen und Prinzipien, die ihnen unterliegen teilt oder nicht. Dieser Tatsache versuch ich in den Analysen besonders Rechnung zu tragen.

Dabei mag ich den Begriff der Analyse eigentlich nicht. Der hat sowas abschließendes, wissenschaftliches, super objektives. Dabei sind das für mich eher strukturierte Zusammenstellungen von Beobachtungen mit teilweiser (subjektiver) Interpretation. Da wahrscheinlich niemand von uns die Gehirnkapazität hat, alles was da auf dem Rasen passiert 90 Minuten lang vollumfassend wahrzunehmen, im Kopf zu verknüpfen und zu interpretieren, eignet sich mit der Zeit jeder so ein bisschen einen eigenen Stil an, achtet auf gewisse Dinge mehr als auf andere.

Deswegen gibt es in jedem Spiel dutzende Sachen, die eigentlich erwähnenswert sind, die ich aber übersehe und bestimmt auch oft genug Dinge, die ich falsch gesehen oder nachher überinterpretiert habe. Ich liefere keine abschließenden Erklärungen für das, was passiert, sondern versuche taktische Einblicke und Gedanken zu Spielen und allgemeinen Themen zu formulieren, die vielleicht den einen oder anderen zum Anstellen eigener Beobachtungen und zum selber Nachdenken anregen.

Als VfB-Anhänger mache ich das hauptsächlich zu dem, was um den VfB Stuttgart herum passiert. Hier auf vfbtaktisch kommt allgemeiner Kram wie Spielerportraits, Vorschauen, Problemanalysen, und so weiter. Tagesaktuelle Spielanalysen von mir findet man derzeit bei StN/StZ. Objektiver und weniger VfB-zentriert soll es dagegen auf vfbstatistisch zugehen, meiner kargen, noch in der Ausprobierphase befindlichen Spielwiese für Statistik und Datenanalyse.

Was noch?

1. Kritik und allgemeines Feedback immer gerne, egal ob per Kommentarfunktion, Twitter oder e-Mail. Egal ob inhaltlich oder sprachlich. Kleine Hinweise können eigentlich schon richtig hilfreich sein. Vor allem bei Sachen, die eigentlich kacke sind, sich aber schon so eingeschliffen haben, dass sie einem selber eigentlich gar nicht mehr auffallen (eigentlich).

2. Wer alte VfB-Spiele hat (oder welche wo Hiroshi Nanami mitspielt) und teilen möchte, ebenfalls gerne melden! Eventuell würd ich mich auch mit einer Analyse revanchieren.

3. καὶ σχολὴν πάρεχε σεαυτῷ τοῦ προσμανθάνειν ἀγαθόν τι καὶ παῦσαι ῥεμβόμενος.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen